Für Unternehmen

Für UnternehmenStellen Sie sich vor, es findet eine Betriebsprüfung der Rentenversicherung statt und Sie sollen 30.000 € für einen freien Mitarbeiter nachzahlen. Oder ein seit vielen Jahren privat krankenversicherter Arbeitnehmer ist tatsächlich in der gesetzlichen Krankenversicherung zu versichern.

Hier drohen rückwirkende Beitragszahlungen, die fast vollständig vom Arbeitgeber zu zahlen sind. Bei einem relevanten Zeitraum von bis zu fünf Jahren können hier hohe Summen zusammen kommen. Die Beitragsnachforderung ist darüber hinaus sofort zu zahlen.

Die Betriebsprüfungen der Rentenversicherung begleitet meist Ihr Steuerberater. Doch  viele besonders kniffeligen Aspekte einer Betriebsprüfung tangieren genauso juristische wie steuerliche Fragen.

Rechtsanwältin Sabine Gewehr betreibt Krisenmanagement gegenüber der Deutschen Rentenversicherung und vertritt Ihre Interessen vor den Sozialgerichten. Darüber hinaus gestaltet sie rechtssichere Verträge für freie Mitarbeiter.